Sie sind hier:  Karriere  > Duales Studium  

Beruf gesucht? Oder Studium? Oder am besten beides auf einmal?

Im Folgenden wollen wir eine Alternative zum reinen Ausbildungsberuf vorstellen: das duale Studium. Eskombiniert einen Bachelor-Studiengang mit der Ausbildung zur/m Steuerfachangestellten. Während des Studiums ist der Student bereits im Ausbildungsbetrieb angestellt und darin integriert, erwirbt Praxiserfahrung, erhält Urlaub statt Semesterferien und eine Ausbildungsvergütung.

 

Kanzlei Dorsten

Bei der für Dorsten zuständigen Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe ist diese Art der Ausbildung erstmals ab Herbst 2015 (WS 15/16) möglich. Der ausbildungsintegrierte Studiengang 'Betriebswirtschaftslehre und Steuern' des Studienwerks der Steuerberater in Nordrhein-Westfalen e.V. führt nach vier Jahren zum Titel 'Bachelor of Arts'. Nach zwei weiteren Jahren Berufspraxis ist bereits die Zulassung zur Steuerberaterprüfung möglich.

 

Die acht Semester Regelstudienzeit an der FH Münster und die Berufsausbildung im Ausbildungsbetrieb laufen parallel, während des gesamten Studiums ist an drei Tagen je Woche Praxis im Ausbildungsbetrieb angesagt, nach zweieinhalb Jahren wird die Steuerfachangestelltenprüfung abgelegt, bis zu welcher an einem Tag je Woche die Berufsschule am Kuniberg Berufskolleg Recklinghausen besucht wird.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Steuerberaterkammer (www.steuerberaterkammer-westfalen-lippe.de) und in der Broschüre des Studienwerkes.

 

 

Kanzlei Hainichen

Unsere Kanzlei in Hainichen ist einen Schritt voraus: An der Staatlichen Studienakademie Sachsen kann man bereits seit 2014 den 'Bachelor-of-Arts' im Studiengang Steuern/Prüfungswesen/Consulting verliehen bekommen. Es wird sechs Semester lang in Blöcken von etwa drei Monaten abwechselnd an der Berufsakademie (BA) Dresden studiert und bei einem Praxispartner-Unternehmen gearbeitet. Im Vertiefungsstudium können die Studenten zwischen den Richtungen 'Steuerberatung' oder 'Rechnungswesen und Consulting' wählen.

 

Das Studium in Dresden ist zwar kürzer, dafür findet hier im Gegensatz zu Münster keine gleichzeitige Ausbildung mit Abschluss zum/zur Steuerfachangestellten statt. Absolventen können bei entsprechender beruflicher Tätigkeit in der Steuerberatung erst drei Jahre nach Studienabschluss das Steuerberaterexamen ablegen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Steuerberaterkammer (www.stbk-sachsen.de).

 

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen bei Interesse oder für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

 

 

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen bei Interesse oder für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Bei Fragen helfen wir gerne weiter:

 

 

Logo Geprüftes Kanzleimanagement, DStV e.V.